Im Problem steckt die Lösung

intro

Wenn Menschen in Gruppen zusammen sind, entstehen Vorteile, entsteht ein „Bruttosozialprodukt“. Zusammensein gibt den Beteiligten Energie, bewirkt dass sie sich sicher, gesehen und frei fühlen. Das ist die Funktion vom Zusammensein. Es entspricht den Bedürfnissen.

Das Bruttosozialprodukt soll allen in der Gruppe zu gute kommen. Ist es anders, ist das eine problematische Situation, die, wenn sie nicht gelöst wird, zu unbefriedigenden Beziehungen und im schlimmsten Fall zu psychischen Störungen führt. Letzteres kann passieren, wenn eine Problemsituation über eine sehr lange Zeit besteht.

Die prägendste Gruppe ist die Familie. Darin tragen die Eltern die Verantwortung. Als Kind ist man darauf angewiesen, dass die Eltern dafür sorgen, dass man sich in der Familie sicher, gesehen und frei fühlen kann. Später kann man das dann zu einem grossen Teil selbst.

Manchmal tun das die Eltern aber nicht. Und manchmal wird in einer Familie ein Problem sogar zur Normalität und zum „blinden Fleck“: Man hat sich so sehr daran gewöhnt, dass man es nicht mehr sieht. Das macht es schwer, es zu lösen.

Die „Sturmwarnungen“ in diesem Blog sollen Licht werfen auf blinde Flecken und Impulse zur Benennung von problematischen Situationen geben. Sie sollen vor allem Jugendlichen helfen, problematisches Verhalten von Eltern zu erkennen und, wenn nötig in Therapiesitzungen, zu bennen – Bevor sie von ihren Eltern als „Problemkind“ gestempelt werden.

Das Erkennen eines Problems ist der erste Schritt zur Lösung. Benennt man ein Problem, weiss man bald auch, was man denn stattdessen möchte. Und das Rad des Lebens beginnt sich aus dem Leerlauf in Bewegung zu setzen.

Wenn du dich also unsicher, ungesehen oder unfrei fühlst in deiner Familie, lade ich dich ein auf eine humorvolle Reise in die psychischen Abgründe deiner Eltern 😉

Viel Spass und gute Reise 🙂

Im Problem steckt die Lösung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s